• Baltijos kelias.jpg
  • Logo_NLB_neu.jpg
  • nuernberg_5.JPG
  • nuernberg_7.JPG
Laba diena & Grüß Gott, 

Liebe Interessierte und Freunde von Litauen,
Anbei erhalten Sie wieder aktuelle News aus Litauen und Bayern. Am heutigen 16. Februar feiert Litauen sein 104. Jubiläum der Unabhängigkeitserklärung. Happy Birthday Litauen, und herzlichen Glückwunsch allen Litauer:innen in der ganzen Welt! Der Glaube an Freiheit hat immer Hoffnung gemacht. Und so feiern wir heute auch mit unseren Freund:innen in der Ukraine ihren "Tag der Einheit".

Bleiben Sie gesund!

Nauseda fordert Ausweitung der Partnerschaft zwischen der EU und der Ukraine 
Die richtige Antwort auf den Druck Russlands sei es, die Partnerschaft zwischen der EU und der Ukraine auszubauen und der Ukraine eine klarere europäische Perspektive zu bieten, sagte der litauische Präsident Gitanas Nauseda während seines Telefongesprächs am Sonntag mit dem Präsidenten des Europäischen Rates Charles Michel und den Staats- und Regierungschefs Bulgariens, Estlands, Lettlands, Polens, der Tschechischen Republik und Schwedens. Im Mittelpunkt des Gesprächs standen die Sicherheitslage an der ukrainisch-russischen Grenze, der russische Militäraufmarsch in Weißrussland und gemeinsame Schritte der EU-Länder zur Verhinderung aggressiver Aktionen Russlands gegen die Ukraine, so der Präsidialdienst. (BNS)

Menschen in Litauen besorgt über Russlands Vorgehen
Mehr als die Hälfte der Einwohner:innen Litauens ist besorgt über die Militäraktionen Russlands in der Nähe der Ukraine und in Belarus, aber ein Drittel glaubt nicht, dass es zu einem ernsthaften militärischen Konflikt kommen wird, so das Ergebnis einer neuen Vilmorus-Umfrage für BNS, die Anfang Februar durchgeführt wurde. Auf die Frage, ob sie über Russlands Militäraktionen in der Region besorgt seien, antworteten 54,3 Prozent mit Ja. 26,6 Prozent gaben an, dass dies direkte Auswirkungen auf ihr Leben oder das Leben ihrer Verwandten haben würde. Und 27,7 Prozent sagten, sie seien besorgt, bezweifelten aber, dass es Litauen oder sie persönlich betreffen würde. Die Umfrage wurde vom 3. bis 8. Februar durchgeführt, als Russland mehr als 100.000 Soldaten in der Nähe der ukrainischen Grenze stationiert hatte und einige seiner Truppen in Belarus für gemeinsame militärische Übungen stationiert hatte. (BNS)

NATO Verstärkungstruppen treffen aus Deutschland ein
Wie das litauische Verteidigungsministerium mitteilte, traf am Montag ein Verstärkungskontingent aus Deutschland in Litauen ein, um die im Land stationierte verstärkte NATO-Kampftruppe "Forward Present Battle Group" zu ergänzen. Die in Rukla stationierte und von Deutschland geführte verstärkte NATO-Kampfgruppe FP verfügt derzeit über rund 1.200 Soldaten, darunter 500 Deutsche. Die Gefechtsgruppe wurde 2017 in Litauen stationiert und von Anfang an war geplant, dass bei Bedarf zusätzliche Kräfte nach Litauen entsandt werden könnten, so das Ministerium. (BNS)

One big stage for Europe: Kulturhauptstadt Kaunas
In diesem Jahr ist Kaunas Kulturhauptstadt Europas, und aus diesem Anlass wird unter anderem ein großes Stadtfestival namens AUDRA ("Sturm") vorbereitet. Fünf Tage lang - vom 29. Juni bis zum 3. Juli - werden zeitgenössische Kunstinstallationen, Ausstellungen, Veranstaltungen und Live-Performances, die über die gesamte Stadt verteilt sind, die Straßen der europäischen Kulturhauptstadt durchschütteln. Außerdem können Sie Kultur erleben, während Sie in einem historischen Bett schlafen - wo gibt es das sonst? Im ganzen Jahr 2022 werden in Kaunas und dem Bezirk Kaunas rund 40 Festivals, mehr als 60 Ausstellungen, mehr als 250 Bühnenveranstaltungen und mehr als 250 Konzerte stattfinden. Zahlreiche Botschafter:innen werben für dieses großartige Ereignis, z.B. Pianist Robertas Lozinskis oder Dirigentin Mirga Grazinyte-Tyla, Mehr dazu hier: kaunas2022.eu/en 
Übrigens - werden Sie doch auch ein "Botschafter" von Kaunas: kaunas2022.eu/en/ambassadors

Monika Liu: Hypnotischer Elektro-Pop auf Litauisch
Zum ersten Mal seit dem Debüt des Landes beim ESC 1994 hat sich Litauen wieder für einen Song entschieden, der komplett auf Litauisch gesungen wird. Monika Liu (aus Klaipėda) hatte zuvor schon angekündigt, dass im Falle ihrer Wahl der Song auch beim ESC in Landessprache bleibt. Schon in den beiden Halbfinals des Vorentscheids Pabandom iš naujo! hatte Liu die insgesamt höchste Zahl an Televotes für ihren Song "Sentimentai" ("Gefühle") bekommen. Im Finale hat sich das wiederholt: 23.604 Stimmen bekam ihr Song und auch von der Jury gab es zwölf Punkte. Die Sängerin hat das Lied selbst geschrieben. (Eurovision, ARD)

Corona-Lage Litauen: Höhepunkt ist erreicht
Laut Gesundheitsminister Arunas Dulkys hat die COVID-19-Pandemie in Litauen nun ihren Höhepunkt erreicht. "Heute können wir anhand der Zahlen wirklich sagen, dass wir den Höhepunkt bereits erreicht haben", erklärte er am vergangenen Montag gegenüber Reportern unter Berufung auf die allgemeine COVID-19-Statistik. "Auch wenn die Zahl der Krankenhauseinweisungen weiter leicht ansteigt oder die Zahl der Todesfälle hoch bleibt, sehen wir ganz klar eine Abwärtstendenz. Die Situation auf den Intensivstationen ist nach wie vor stabil", sagte Dulkys und fügte hinzu, dass alle diese Anzeichen darauf hindeuten, dass sich die Situation verbessert. "Und wir hoffen natürlich, dass es keine weiteren Mutationen gibt", so der Minister. (BNS)
News auf Litauisch & Englisch: koronastop.lrv.lt
News auf Deutsch: www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/litauensicherheit/200620
​​​
Notfall-Telefon des Außenministeriums Litauen
Bei Notfällen wenden Sie sich bitte an die Botschaft in Berlin oder an das litauische Aussenministerium. Allgemeine Reiseinformationen: keliauk.urm.lt
Notfall Telefon: +370 5 2362444
Notfall E-Mail: Šis el.pašto adresas yra apsaugotas nuo šiukšlių. Jums reikia įgalinti JavaScript, kad peržiūrėti jį.

Mit freundlichen Grüßen,
Benjamin Wittstock
Honorarkonsul der Republik Litauen in Bayern
Lietuvos Respublikos Garbes Konsulas Bavarijoje
twitter.com/LTConsulateMUC

Wir haben Ihnen bisher unseren Informationsbrief mit aktuellen Nachrichten aus Litauen und Hinweisen auf Veranstaltungen rund ums Thema Litauen zugesandt und hoffen, dass Sie auch weiterhin an diesen Informationen interessiert sind. Falls Sie keine weiteren Zusendungen von uns wünschen, antworten Sie bitte per e-mail mit dem Stichwort „unsubscribe“ im Betreff an  Šis el.pašto adresas yra apsaugotas nuo šiukšlių. Jums reikia įgalinti JavaScript, kad peržiūrėti jį. Wir löschen Ihren Eintrag dann umgehend aus unserem Verteiler.

Joomla templates by a4joomla